Personal Growth 

Persönlich wachsen heisst, sich an den Herausforderungen des Lebens erfreuen, sie annehmen wollen und ein gutes Gefühl dabei haben, wenn man "nie fertig wird" - auch mit 30, 40 oder 50plus weiter lernen darf. Ist doch schön. Achtung: es geht hier nicht um Selbst-Optimierung im Sinne der Anpassung an Markt und an Gesellschaftsbilder. Es geht darum, seinen Weg zu gehen, sich selbst zu werden. Tönt etwas grossartig und in diese Richtung soll es auch gehen. 

Mehr sich selbst sein 

Zu sich selbst kommen, sich in seinem Körper wahrnehmen und wohlfühlen. In Verbindung mit seinen Gefühlen sein, balanciert Beruf, Privatleben und eigene Ziele verfolgen und erleben. In der heutigen, rasanten Welt mit Fokus auf Leistung in Beruf und Freizeit verlieren viele Menschen den Kontakt zu sich und geraten in Stress, psychische Überlastung, soziale Isolation und entwickeln Befindlichkeitsstörungen oder werden krank. 

Eintauchen 

Persönlich Wachsen braucht ein bisschen Mut, denn beim Lernen an der eigenen Person gilt es, neue Wege zu beschreiten. Das ist sicher unbequem oder macht manchmal auch Angst.

Schön, wenn man dabei durch einen professionellen Coach begleitet wird. Dieser soll einladen, inspirieren, ermutigen und ist immer auf und an Ihrer Seite. Dann gibt es weniger Umwege und Sackgassen.  

Verantwortungsbewusster leben 

Es gibt ein gutes Gefühl, seine Situation in die eigenen Hände zu nehmen, das eigene Potenzial und seinen Spielraum zu erkennen und seine Ziele besser zu erreichen. 

Themenbeispiele

  • Ausklinken und auftanken: Ich muss einfach mal Abstand vom Hamsterrad des Alltags gewinnen und wieder meine innere Stimme entdecken.
  • Bodymind: Ich habe meinen Körper für Jahre vernachlässigt. Ich möchte ein gutes Körpergefühl entwickeln, mich wieder in meinem Körper wohlfühlen können.
  • Standortbestimmung: Was ist mir wichtig, was sind meine Werte und Potenziale - wie soll es weiter gehen?
  • Lebensmitte: Ich bin 40+ und manchmal habe ich so Krisengefühle wie "war's das jetzt?"
  • Resilienz: Wie bringen ich meine hohen Ansprüche und Leistungsziele unter einen Hut, ohne dass meine Gesundheit und meine Beziehungen darunter leiden?
  • Mentales Training: Ich möchte Übungen kennen lernen, um meine Emotionen besser zu regulieren, mich besser zu konzentrieren und entspannen zu lernen.
  • 55+: Ich möchte nochmals durchstarten oder mein Berufsleben anfangen, gut abzurunden




Leadership 

Führen ist ein Beruf oder mindestens eine anspruchsvolle Rolle. Gute Führung bedingt gute Selbst-Führung. Wer sich kennt, sich akzeptiert und sein Verhalten mit Feedback von aussen reflektiert, der führt sich und andere besser.

Wie wäre es, wenn Sie einen persönlichen Coach hätten? 

Es ist wertvoll, in dieser anspruchsvollen und manchmal einsamen Rolle einen Coach als Sparringspartner zur Seite zu haben. Einer, der das eigene Lernen mit den richtigen Fragen in Gang bringt. Einer, auf den man sich verlassen kann betreffend Professionalität und Vertraulichkeit und einer, der einem hilft, die nötige Distanz zum Geschehen herzustellen.

From good to excellence 

Heutzutage ist Führen wie Leistungssport. Spitzenathleten haben einen Coach zur Seite. Sie lernen, Maximalleistung über Entspannung zu erreichen und unter Druck gelassen zu bleiben. Diese Fähigkeiten beruhen auf tiefem Selbstvertrauen, das die Sportler durch mentales und körperliches Training entwickeln. Auch Führungspersonen können Körper, Gefühle und Denken in Synergie bringen, sie verstehen und steuern. Für mehr Erfolg über Authentizität, Gelassenheit und Gesundheit.

Training und Sparring 

Training heisst, sich seine Ziele im Alltag vor Augen halten und sich darauf zu bewegen. Jetzt gibt es sogar die Möglichkeit, mit seinem Coach täglich im Austausch zu sein. Mit dem Online-Coaching von MY24COACH erleben Sie intensives Sparring und können Ihre Fragen, Reflexionen, Trainings jederzeit und ortsunabhängig online diskutieren, Coaching on demand.

Themenbeispiele

  • Entscheidungsfindung: Es stehen wichtige Entscheide an und ich möchte Klarheit dazu gewinnen.
  • Reflexion: Ich möchte generell lernen, besser zu kommunizieren, zu delegieren, Feedback zu geben und meinen Führungsstil zu reflektieren.
  • Fallbesprechung: immer wieder gibt es komplexe Herausforderungen, die ich in aller Ruhe auslegen, klären und antizipieren möchte.
  • Change: Ich stecke mitten in einem Change-Prozess und möchte meine neue Rolle antizipieren.
  • Kommunikation: Wie wirke ich? Was sage ich und was nicht? Wie kann ich sicher sein, dass mich die Leute verstehen?
  • Motivation: Wie kann ich das Feuer in meinen Mitarbeitenden entfachen? Und zwar damit es lange brennt und ohne Burnout?
  • Diversity: Wie kann ich wirklich jedem Mitarbeitenden in seiner Individualität gerecht werden und mir selbst auch noch?